Jul 06

Ein Spitzenkoch verrät Geheimnis, wie man ein Steak perfekt brät!

PerfectSteak

Gute Steaks sind gleichbedeutend mit großartiger Amerikanischer Küche. Sie sind mit den großen Fleisch-Dinners, die die Politiker Ende des 18. Jahrhunderts abhielten, zu vergleichen. Hierzu gibt es also eine viszerale Komponente dazu“, sagt Michael Lomonaco, dessen Karriere als Spitzenkoch und Innovator bereits im New Yorker Club 21, Windows of the World, Wild Blue und jetzt im Porter House New York Spuren der neuen Amerikanischen Küche mit modernen Techniken und Zutaten hinterließ.

Lomonaco empfiehlt die folgenden Tipps, um ein Steak perfekt zuzubereiten:

Steaks sollten gut mariniert werden, damit sie schön zart und saftig bleiben. Bei der Temperatur sollte darauf geachtet werden, dass das Steak vom Kühlschrank direkt auf dem Grill landet, so Lomonaco, damit es außen knusprig wird und innen trotzdem saftig bleibt. Wenn ein Steak Raumtemperatur hat, wird es schwieriger sein, es zu braten, ganz besonders, wenn es draußen heiß ist. Nach dem Braten muss beachtet werden, dass Fleisch trotzdem noch weiter gart, wenn es vom Herd genommen wurde und die Innentemperatur kann während der ersten fünf Minuten um 5 Grad steigen. Außerdem sollte das Fleisch 7-10 Minuten ruhen, bevor es serviert wird, so dass der Saft sich im Inneren des Fleisches verteilen kann.

Quelle:

http://www.businessinsider.com/cooking-the-perfect-steak-2014-7

Mrz 17

Schul-Catering – so wichtig, wie noch nie!

Schulessen

Von den Schulkindern werden grundsätzlich hohe Leistungen gefordert und Ganztagsschulen rücken immer mehr in den Fokus. In den Kantinen wird aber immer mehr Wert auf gutes und gesundes Essen gelegt. Eltern sind gerne bereit, hierfür ein wenig mehr zu bezahlen. Immer öfter wechseln die Kommunen ihre Caterer, da sie mit dem bisherigen Angebot nicht so zufrieden waren. Dass Kinder nicht nur an Pommes und fettigen Burgern interessiert sind, zeigt sich immer öfter.

 

Brain-Food macht Kinder leistungsfähiger

Einige Studien haben es bereits bewiesen – mit einem gesunden und ausgewogenen Essen sind die Kinder viel leistungsfähiger. Während ein richtiges Fast-Food Essen für Müdigkeit und eine schlechte Konzentration gesorgt hat, waren die Kinder mit einem ausgewogenen und leichten Essen viel leistungsfähiger. Eine große Überraschung – den Kindern schmeckte sogar die neue Variante eines Mittagessens.

Behörden und Universitäten suchen das Cateringunternehmen jetzt nach anderen Kriterien aus:

  • Frische Zutaten
  • Obst und Gemüse aus regionalem Anbau
  • Alles wird frisch gekocht
  • Zubereitung ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe
  • Des Öfteren Bio-Produkte

 

Mehr Ansprüche an das Cateringunternehmen

In vielen Bundesländern setzt auch die Politik ein Zeichen und sorgt dafür, dass andere Maßstäbe gelten. In Sachen Schulessen soll es nun einen richtigen Neuanfang geben. Darum ist in Zukunft nicht mehr rein der Preis ausschlaggebend für den Zuschlag an den Caterer. Vielmehr wird das Angebot des Unternehmens sehr genau betrachtet und vor allem die Qualität beurteilt. Teilweise werden sogar Essensausschüsse gegründet, die ständig die Qualität der Essensausgabe kontrollieren sollen.

Um sich ein korrektes Bild von der Arbeitsweise der jeweiligen Caterer machen zu können, werden diejenigen, die in die engere Auswahl fallen, zu einem Probeessen eingeladen. In Zukunft soll nicht mehr die Katze im Sack gekauft werden.

 

Eine große Auswahl an Caterern finden Sie auch auf: 

http://www.cateringvergleich.de/alle-catering.php

 

Warum ist gesundes Essen für Kinder wichtig?

Von klein auf müssen Kinder an eine gesunde Ernährung herangeführt werden. Diese Aufgabe liegt natürlich in erster Linie an den Eltern. Jedes Kind möchte sich gerne und viel bewegen. Dazu braucht es jede Menge Energie, die es mit einer ausgewogenen Ernährung erhält. Durch genügend Bewegung wird das natürliche Hunger- und Sättigungsgefühl geregelt. Nimmt ein Kind zu viel Nahrung zu sich, vor allem fettreiche Speisen, wird das Kind träge, bewegt sich weniger und nimmt automatisch zu.

Spätestens wenn das Kind eine Kindertagesstätte oder eine Schule besucht, liegt die Verantwortung für eine gesunde Ernährung nicht nur mehr alleine bei den Eltern, sondern auch bei den Erziehern und allen anderen Verantwortlichen.

 

Das sollten Cateringunternehmen auf dem Speiseplan haben

  • Frisches Obst und Gemüse (liefert viele Mineral- und Ballaststoffe und Vitamine)
  • Reis
  • Nudeln
  • Kartoffeln
  • Müsli mit Vollkornflocken und Nüssen
  • Brot (vorwiegend Vollkorn)
  • Tierische Produkte, wie Fisch, Fleisch, Wurst, Milch- und Milchprodukte, Käse, Eier (Lieferant für Zink, Eiweiß, Calcium, Eisen und Jod – gesundes Wachstum der Knochen und Zähne) – in Maßen, aber regelmäßig
  • Rohkost
  • Salat

 

Viel trinken ist gesund

Genauso einen hohen Stellenwert haben die Getränke, die ein Kind zu sich nimmt. Vor allem sollten Kinder viel trinken, das hält sie frisch und voller Energie. Zwischen vier und sieben Jahren sollten Kinder einen Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, es darf auch mehr sein. Besonders wenn sie viel Sport treiben oder an heißen Tagen.

Obwohl Kinder natürlich gesüßte Getränke, wie Coca Cola oder andere Limos lieben, sind sie keine geeignete Alternative für den täglichen Flüssigkeitsbedarf. Nachfolgende Getränke sind dazu bestens geeignet

  • Mineralwasser (still oder sanft)
  • Früchtetees (ohne Zucker)
  • Kräutertees (ohne Zucker)
  • Fruchtsäfte

 

Kräutertees stehen meist nicht hoch im Kurs bei Kindern, jedoch eine Teesorte könnte es sogar schaffen – der Rooibostee. Er wird in Südafrika geerntet und hat einen natürlichen, leicht honigartigen Geschmack. Am besten schmeckt er natürlich in loser Form, denn hier sind alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Noch ein Vorteil, der den Rooibos Tee zu einem hervorragenden Kindergetränk macht, ist die Tatsache, dass er keinerlei Koffein oder Gerbstoffe enthält. Die Südafrikaner flößen schon ihren Babys den schmackhaften Rooibos-Tee ein.

Fruchtsäfte, je nach Sorte, sind oft sehr dickflüssig und manchmal kein richtiger Durstlöscher. Richtig gut schmecken sie allerdings, wenn sie mit zwei Drittel Wasser verdünnt werden. Damit ist das Getränk gesund und gleichzeitig erfrischend.

 

Den richtigen Caterer finden

Schulen und Behörden, die noch auf der Suche sind nach einem Cateringunternehmen, das gesundes Essen für die Kinder liefern kann, sollten auf die Website www.cateringvergleich.de klicken. Hier sind alle Caterer in den Großstädten und der Umgebung gelistet. Mit einem Klick auf den Anbieter sind stichpunkthaltig alle wichtigen Details ersichtlich und noch eine kurze Beschreibung des Unternehmens.

Mrz 10

Ein Catering für die Taufe

Kommt ein neuer Erdenbürger auf die Welt, wird er meist nach sechs oder acht Wochen getauft. Dies ist für die Eltern immer ein ganz besonderes Erlebnis, das sie selbstverständlich mit allen Verwandten und Freunden feiern wollen. Doch wo sollte am besten diese Feier stattfinden?

Besonders junge Mütter, die ihr erstes Kind zur Welt gebracht haben, sind vollauf beschäftigt mit dem kleinen Baby. Der Alltag ist mit so vielem Neuem vollgepackt, dass oftmals der Haushalt ein wenig vernachlässigt wird. Wenn die Tauffeier zuhause stattfinden soll, ist die Organisation purer Stress, auch wenn der jungen Mutter geholfen wird. Doch zuhause ist es meist am gemütlichsten, das Baby hat seine gewohnte Wiege zum Schlafen und die Gäste fühlen sich auch meist in privater Atmosphäre am wohlsten.

 

Perfekt dekoriert

Der Komplettservice – Deko und Geschirr

Wer die komplette Tauffeier relaxt genießen möchte, dies gilt vor allem für die Eltern, sollte sich an ein Cateringunternehmen wenden. Heutzutage liefern diese Dienstleister nicht nur Speisen und Getränke, sondern noch viel mehr. Dies gehört heutzutage zum Geschäft, um konkurrenzfähig zu bleiben. Ein besonderes Augenmerk richten viele Caterer auf eine stimmungsvolle Dekoration, die sie ganz nach den Wünschen der Auftraggeber farblich gestalten. Für eine gelungene Taufdekoration können gebucht werden:

  • Tischdecken
  • Stoffservietten
  • Hussen für Stühle
  • Hussen für Bierbänke
  • Blumenschmuck
  • Tischkarten
  • Taufmandeln

Sollten noch die nötigen Stühle oder Tische fehlen, haben auch dafür die meisten Caterer einen bestmöglichen Ersatz. Sind etwas mehr Gäste eingeladen, ist oftmals das nötige Geschirr ebenfalls nicht vorhanden. Auch hier kann das komplett benötigte Geschirr beim Caterer bestellt werden. Dazu gehören:

  • Kaffeeservice
  • Tafelservice
  • Passendes Besteck
  • Passende Gläser

 

Warmhaltegeräte und Bedienung

Sind warme Speisen geplant, dann werden diese in speziell für die Gastronomie entwickelten Warmhaltegeräten untergebracht. Auf einem gesonderten Tisch werden Sie nun für die Gäste bereit gestellt. Entweder die Gäste nehmen sich ihre Portion selbst auf den Teller oder der Gastgeber bittet das Cateringunternehmen um ein oder mehrere Servicekräfte, die die Verteilung übernehmen. Sicherlich ist dies auch eine Sache des Preises und jeder kann es individuell regeln. In der Regel werden diese Einzelheiten in einem persönlichen Gespräch geklärt, denn das Cateringunternehmen sollte schon aus der näheren Umgebung gebucht werden. Manchmal bieten diese Firmen auch ein Pauschalangebot an oder das Bereitstellen der Servicekräfte ist im Preis inbegriffen. Einige stellen ihre Servicekräfte sogar kostenlos zur Verfügung, wenn ein Catering eine bestimmte Personenzahl erreicht hat.

 

Speisen

Die Auswahl der Speisen

Die meisten Cateringunternehmen haben ein breit gefächertes Angebot. Es gibt aber auch welche, die sich auf eine bestimmte Schiene spezialisiert haben. Für die warmen Speisen eignen sich oft herzhafte Gerichte, wie Braten oder verschiedene Fleischsorten. Dazu werden meist Knödel, verschiedene Nudelsorten oder Gemüsesorten, aber auch die Vielfalt der Kartoffeln gereicht. Als Vorspeise gibt es zum Beispiel alle nur erdenklichen Sorten von Suppen mit oder ohne Einlage.

Der Klassiker schlechthin ist das Buffet, das es sowohl mit warmen und auch mit kalten Speisen gibt. Während das warme Buffet manchmal doch eine Servicekraft erfordert, ist das kalte Buffet einfach für die Gastgeber, denn jeder kann sich nehmen was er will und vor allem wann er will. Wurde nicht alles auf den dafür vorgesehenen Tisch aufgetragen und wird Nachschub verlangt, müssen dies die jungen Eltern oder auch die Großeltern selber erledigen oder dies übernimmt eine Servicekraft des Cateringunternehmens.

Voll im Trend liegen derzeit die Fingerfoods. Hier kommen nicht nur die besten Leckereien auf den Tisch, sondern sie werden auch äußerst charmant in Szene gesetzt. Mit viel Phantasie und dem Gespür für geschmackliche Raffinessen werden diese kleinen Häppchen kunstvoll drapiert. Wenn nachmittags nach der Taufe zuerst Kuchen und Kaffee serviert werden, genügt es vielleicht vollkommen am Abend seinen Gästen diese kulinarischen kleinen Köstlichkeiten anzubieten.

 

Kellner für das Catering

Der Begrüßungstrunk

Bei solchen festlichen Anlässen, wie eine Taufe, erhalten zuerst die Gäste einen Begrüßungstrunk. Neben alkoholischen Getränken, wie Sekt oder Prosecco, sollten auch Getränke ohne Alkohol bereitstehen, für die Autofahrer und für die Kinder. Das Cateringunternehmen unterbreitet auch Vorschläge, mit welchen Zutaten der Sekt gemixt werden kann und welche Sorten von alkoholischen Getränken hier die beste Wahl sind.

 

Catering in der Nähe finden

Einfach und schnell wird ein Cateringunternehmen im Internet gesucht. Auf der Website cateringvergleich.de sind alle größeren Städte mit ihrem großen Angebot dieser Dienstleistungsbranche gelistet. Damit grenzt sich die Suche ziemlich ein und es ist schnell eine Auswahl getroffen.

 

Eine Auswahl von Caterern passend für die Taufe und andere Anlässe finden Sie auf: http://www.cateringvergleich.de/alle-catering.php

Jan 28

Die nächste Sylvesterfeier perfekt organisieren

Sylvester ist für viele Menschen eine willkommene Gelegenheit, um eine große Party zu organisieren. Doch so einfach, wie sich das liest, ist es keinesfalls. Neben dem nötigen Platz muss noch so vieles in die Wege geleitet werden. Die einfachste Option ist die Übergabe an ein Cateringunternehmen.

Doch zuerst sollte eine Gästeliste geschrieben werden, damit der Caterer einen Anhaltspunkt über die gewünschte Menge an Essen und Sonstigem erhält. Allerdings sollte bei einer Sylvesterfeier schon eine extra Einladung, wenn möglich schriftlich erfolgen, dies ist stilvoller. Personalisierte Einladungen liegen hier voll im Trend, denn sie können so gestylt werden, wie es die Situation erfordert. Die Auswahl der bereits vorhandenen Motive ist meist sehr groß und es müssen nur noch die persönlichen Daten und vielleicht noch ein extra Gedicht oder Spruch eingefügt werden. Hilfreich für die Organisation wäre eine Zusage der Gäste und auch dies kann in diese speziellen Einladungskarten eingefügt werden. Ganz besonders individuell werden solche Einladungen noch mit einem Foto, das nur hochgeladen wird und schon ziert es die Karte. Geliefert wird meist sehr schnell und wenn die Zusagen vorhanden sind, kann auch dem Cateringunternehmen eine ziemlich genaue Anzahl der Gäste mitgeteilt werden.

 

DJ und Feuerwerk gefällig?

An einem Tag wie Sylvester ist Partystimmung angesagt und wer sich nicht selbst ständig an seinen Computer stellen möchte und die besten Lieder abspielen möchte, sollte sich einen Caterer suchen, der auch einen DJ zur Verfügung stellen kann. Der Vorteil liegt nicht nur in der freien Zeit, sondern auch in der dementsprechenden Technik und dem großen Unterhaltungswert. Hier sind meist Profis am Werk, die gekonnt eine gute Stimmung zaubern und die mit einer sehr guten Technik auch einen perfekten Sound liefern. Manchmal verfügt das Cateringunternehmen auch über Profis in der Lichttechnik, die für wunderbare Lichteffekte sorgen.

Zu einer richtigen Sylvesterfeier gehört natürlich auch ein buntes Feuerwerk. Viele große Caterer, die ebenfalls einen DJ, sowie die Licht- und Tontechnik gleich mitliefern, verfügen ebenfalls über Spezialisten, wenn den Gästen ein grandioses Feuerwerk geboten werden soll. Das Angebot vieler Caterer beinhaltet also nicht nur das leibliche Wohl, sondern auch die dazugehörige Unterhaltung mit allen Schikanen.

Bunte Auswahl an Cocktails

Leckere Cocktails

Wer noch nie Cocktails gemixt hat, braucht dazu erst ein Buch und dann jede Menge Zutaten. Dies ist nicht nur sehr aufwendig, sondern bestimmt auch sehr kostenintensiv. Wie sich dann das jeweilige Ergebnis gestaltet, ist meist Zufall und bestimmt kein Können. Ganz anders ist das Cocktailambiente, wenn dies der Profi übernimmt. Viele professionelle Cateringunternehmen besitzen auch eine mobile Bar, deren Barkeeper jeden Drink zaubern können, den es auf dieser Welt gibt. Die Gäste bestimmen ihren Drink, auf den sie Lust haben, sei es exotisch fruchtig, erfrischend herb oder sahnig und süß. Wer möchte erhält hier an der mobilen Bar einen Klassiker, wie einen Pina Colada oder einen Margaritha. Die Barkeeper sind jedoch auch kreativ und lassen sich bestimmt auf Anregung neue und aufregende Eigenkompositionen einfallen. Meist sind die Caterer auch in der Preisgestaltung ziemlich flexibel und bieten ihren Kunden einzelne Preise oder einen Festpreis an.

Business woman serve herself at buffet

Beliebtes Fingerfood

Besonders zu solchen Anlässen wie Sylvester lieben es die meisten Gastgeber mehr ungezwungen und bevorzugen eine lockere Atmosphäre. Die neuesten Errungenschaften in der Caterer-Szene heißen nun Fingerfood. Mit viel Professionalität werden hier so genannte Häppchen kreiert, die nicht nur einen wundervollen Anblick bieten, sondern äußerst köstlich schmecken. Auch diese Aufgabe würde nicht selten die Phantasie jedes einzelnen übersteigen und die Arbeit dafür würde wohl Stunden in Kauf nehmen. Während das geschulte Personal mit viel Geschick diese kleinen Köstlichkeiten ziemlich schnell auf Profi-Niveau bringt, verzweifelt der normale Gastgeber manchmal schon an einfachen Brötchen. Fingerfood vom Caterer bietet in jedem Fall:

- Große Vielfalt

- Ausgefallene Kreationen

- Wunderschöne Dekorationen

 

Probeessen gibt es auch

Wer kauft schon gerne die Katze im Sack. Wohl keiner und deshalb bieten einige Caterer ihren zukünftigen Kunden so genannte Probeessen an. Dies ist besonders bei größeren Festen von Vorteil. Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und hier entscheidet natürlich der Gastgeber ob der Caterer gut genug ist, aber letztendlich bezahlt auch er die Rechnung. Wer seinen Gästen nur ein Essen anbieten möchte, von dem er selbst überzeugt ist, sollte das Angebot eines Probeessens in Anspruch nehmen.

Cateringvergleich.de

Den richtigen Caterer finden – nicht so einfach

Besonders in den Großstädten boomt das Angebot der verschiedenen Cateringunternehmen. Dann ist es oftmals nicht so leicht, den Caterer zu finden, der zu den eigenen Ansprüchen passt. Die Website cateringvergleich.de kann hier eine gute Hilfe sein. Wer sich in seinem oder naheliegenden Ort über alle verfügbaren Caterer kundig machen will, klickt einfach nur auf den gewünschten Ort. Jedes Cateringunternehmen ist hier gelistet und bietet vorab die wichtigsten Informationen, wie einen groben Umriss, über welche Besonderheiten der Caterer verfügt und was alles im Angebot ist. Mit einem kurzen Klick wird der Interessent auf die Website des Caterers weitergeleitet, die noch mehr detaillierte Informationen und natürlich die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme bietet. Mit dieser Website kann vorab schon eine Auswahl getroffen werden, für Unternehmen, die in die engere Wahl kommen. Dann entscheiden vielleicht der Preis oder andere Faktoren.

Perfekt dekoriert

Zu wenig Geschirr und Gläser?

Ein großer Partykeller ist gerade noch vorhanden, vielleicht noch die nötige Anzahl an Tischen und Stühlen, jedoch an der großen Anzahl an Tellern, Besteck und Gläsern fehlt es meistens. Besonders wenn ein Buffet mit mehreren Gängen geplant ist, müsste die Hausfrau die meiste Zeit in der Küche stehen und spülen. Auch dafür haben die Caterer eine Lösung. Sie verleihen in der Regel das nötige Geschirr vom Besteck bis hin zum Cocktailglas. Natürlich ist das gesamte Sortiment des Geschirrs aus einer Serie und bietet so am Tisch einen einheitlichen Anblick. Das ist nicht nur für die Gäste angenehm, auch der Gastgeber erfreut sich an dem harmonischen Anblick. Passend dazu gibt es romantische Leuchter, wenn es gewünscht wird und selbstverständlich wird auch noch die edle Tischwäsche bereit gestellt. Sollte etwas zu Bruch gehen, sind es wenigstens nicht die guten Erbstücke. Wie abgerechnet wird, wenn Gläser oder Geschirr kaputt gehen, sollte vorher mit dem Caterer geklärt werden.

 

Keiner braucht warten

Wird zu dieser Sylvesterfeier auch noch das nötige Personal engagiert, das übrigens fast schon zum Standard eines guten Caterers gehört, braucht sich der Gastgeber um das leibliche Wohl seiner Gäste nicht mehr zu kümmern. Ist das Glas leer, wird nachgefüllt oder ein neues volles gebracht. Je nach Anzahl der Gäste ist auch die entsprechende Anzahl an Bedienpersonal vorhanden, damit die Gäste nicht unnötig auf ihr Essen oder ihre Getränke warten müssen.