Mai 06

Nur für Frauen – das neue Hotelkonzept auf Mallorca

© Barceló Hotels & Resorts

© Barceló Hotels & Resorts

Singles werden in Deutschland immer mehr und so ergibt sich automatisch die Tatsache, dass auch immer mehr Frauen alleine verreisen. Viele wollen nur entspannen und das südländische Flair genießen. Doch oftmals gehen ständige Anmache-Taktiken der Männer auf die Nerven. Frauen mit Problemzonen trauen sich unter südlicher Sonne oftmals nicht einen Bikini anziehen, obwohl sie es gerne würden. Die spanische Hotelkette Barcelo war hier sehr erfindungsreich und bietet alleine nur Frauen einen Urlaub in ihrem Hotel auf Palma de Mallorca (Barcelo Illetas Albatros) an.

 

Hier können Männer nicht rein

Eine eigene Etage und bestimmte Bereiche in diesem Hotel sind speziell nur auf weibliche Bedürfnisse ausgerichtet. Dafür sind in den Zimmern Dinge zu finden, die Frauen durchaus schätzen wie Ganzkörperspiegel, Glätteisen, Duftkerzen, Frauenzeitschriften und gepolsterte Kleiderbügel. In diesen Bereichen des Hotels sind Frauen nur unter sich und einmal ungeschminkt frühstücken, ist die neue Freiheit im Urlaub. Natürlich fehlt auch nicht im exklusiven Mädels-Bereich eine gut ausgestattete Wellness-Oase mit Spa-Bereich, Friseur, Pedi- und Maniküre und Kosmetik. Sportlich gesehen wird es ebenso sehr weiblich, denn die Angebote wie Yoga oder Pilates können selten Männer begeistern. Damit auch das Shoppen auf der Mittelmeerinsel Spaß macht, stellt das Hotel eine persönliche „Personal Shopper“ zur Verfügung. Die zeigt die angesagtesten Läden und bummelt mit den Frauen durch ganz Mallorca.

 

Quelle:

http://www.modelvita.com/reise-magazin/2014/wenn-frauen-allein-reisen-das-neue-hotelkonzept-auf-mallorca/39748

Apr 25

Grünes Band 2014 – 3. Platz für FRIMA International AG

Bereits zum vierten Mal wurde die Auszeichnung „Grünes Band“ verliehen. Diesmal gab es 17 Preisträger in sechs Kategorien. Aus gutem Grund wurde dieser Preis für Nachhaltigkeit für den Außer-Haus-Markt von den zwei Fachzeitschriften des Verlages HUSS-Medien ins Leben gerufen. Der Schutz der Natur, schwindende Ressourcen und soziale Ungerechtigkeit sind brisante Themen, die auch das Hotelgewerbe und den Catering-Bereich betreffen. In den Bereichen Energie, Klima, Ökologie, Unternehmenskonzept, Wasser und Fairtrade wurden Produkte oder Dienstleistungen gezeigt, die nachweislich einen relevanten Nachhaltigkeitseffekt erzielen können.

 

Energieeffiziente Geräte

Damit das Konzept der Nachhaltigkeit auch greift und vor allem in Großküchen Strom gespart werden kann, braucht es intelligente Geräte. Das Unternehmen Frima hat Geräte entwickelt, die über extrem schnelle Aufheizzeiten und die über eine optimierte Temperaturregelung verfügen. Warte- und Rüstzeiten entfallen somit während des Kochens. Lediglich zwei Minuten beträgt die Anheizzeit zum Braten von Fleisch und liefert somit eine Energieeinsparung von zirka 157 Prozent. Genauso sind die Garzeiten dementsprechend niedrig. 60 Kilogramm Fleisch benötigten bisher 85 Minuten zum Garen, mit den neuen Geräten von Frima sind es nur noch 17 Minuten. Das Unternehmen schafft aber auch Transparenz. So stellt Frima als erster Hersteller diese technischen Daten in die HKI CERT Datenbank ein. Damit erhält der Verbraucher alle relevanten Daten des Energieverbrauchs.

 

Quelle:

http://www.gruenesband.de/preisverleihung

Video:

http://www.youtube.com/watch?v=u1wbVfkg3iU

Apr 14

Erfolgreiche Premiere – erstes Pop-up Restaurant

VillaBenz

Bereits im Dezember letzten Jahres lief der Vorverkauf der Tickets für das erste Pop-up Restaurant Event. In der historischen Atmosphäre der Villa Benz in Kirchheim/Teck sollte diese Premiere zum ersten Mal stattfinden. Insgesamt sechs Mal sollten die Gäste eine kulinarische Überraschung nach der anderen erleben, begleitet von einem außergewöhnlichen Rahmenprogramm – und das Konzept ging auf. Schon nach der ersten Veranstaltung waren die Gäste begeistert. Ziel war es, die Gäste zu überraschen und ihre Erwartungen zu übertreffen.

 

Sechs Gänge und Live-Musik

Kein Geringerer als Starkoch Hubertus Tzschirner servierte den Gästen in dem charmanten Ambiente der Villa Benz ein exquisites Menü mit sechs Gängen. Viele dieser Kreationen kannte bestimmt noch keiner der Besucher. Es gab Leckereien, wie

  • Sesamkefirschaum mit marinierter Wasabirauke
  • Lachsloin
  • Taubenbrust mit Birne
  • Erbsenpüree und Rote Beete
  • Tafelspitz vom Wagyu mit knusprigem Krustentier,
  • Zitronengrasbutter
  • Kafir-Limette

 

Monitore wurden aufgestellt und in den gezeigten Beiträgen bekamen die Gäste einige Informationen für den nächsten Gang geliefert. In einer Live-Schaltung konnte später der Starkoch und Buchautor bei seinen letzten Kreationen beobachtet werden. Den musikalischen Ausklang mit Live-Musik erlebten die Gäste in der Lounge. Das Unternehmen Benz & Co. Catering war sehr begeistert, dass dieses Konzept so erfolgreich war und die Gäste sich durchwegs sehr positiv dazu äußerten. Voraussichtlich Ende Dezember 2014 ist das nächste Pop-up Event geplant.

Mrz 28

Catering bei „Wetten dass“ – Christian Rach zu Gast

Christian Rach, der Restauranttester ist allen bestens bekannt, wenn er auf dem Fernsehsender RTL manches Restaurant vor dem Ruin rettete. Nun hat er das Lager gewechselt und übernimmt ab 20. Februar eine neue Aufgabe beim ZDF. Klar, dass er auch bei der Fernsehsendung „Wetten dass“ präsent war. Mit seiner neuen Kollegin Sandra Rieß zeigte er die Tücken eines großen und schön dekorierten Caterings. Die bayerische Moderatorin und Schauspielerin Sandra Rieß moderierte seit ihrem abgeschlossenen Studium 2010 in zahlreichen Sendungen und überzeugt mit ihrer herzlichen Natürlichkeit.

 

Dinner fort wo – mit Sandra Rieß und Christian Rach

Sandra Rieß zeigt Rach ihren Teller, der aussieht wie meisten Teller, wenn ein leckeres Buffet lockt. Alles liegt drunter und drüber und findet beim Meister keine Anerkennung. Lieber einen kleinen Teller wählen, denn so sieht ein Gourmetteller aus. Im Gespräch mit der Moderatorin zeigt er kleine Einblicke in seine Essgewohnheiten. Sehr viel unterwegs nimmt sich Rach gerne ein belegtes Brot mit, denn das ist viel besser, als ständig Currywurst und Hamburger. Die Frage auf sein Lieblingsessen, das aber ungesund sein soll, beantwortet Rach mit einem Club-Sandwich. Sandra Rieß liebt Currywurst, das ist gewiss, doch wie sieht das Club-Sandwich aus, das Christian Rach gerne isst? Wer neugierig geworden ist, sollte sich das Video ansehen.

Hier gibt es das Video dazu:

http://www.youtube.com/watch?v=QwqiEoh9GGI

Mrz 21

Fitness-Rezept – Gemüsepfanne mit Rinderhackfleich

Fitness-Gemüse-Pfanne

Der so genannte Low Carb Trend ist von den USA jetzt auch bei uns angekommen. Doch was bedeutet das eigentlich? Ganz einfach – die Zusammenstellung der Lebensmittel ist mehr auf fett- und eiweißhaltige Produkte fokussiert und im Speiseplan werden die kohlhydrathaltigen Lebensmittel mehr vernachlässigt. Hier nun ein Low Carb Rezept von der Fitness-Kochschule by Spaleck.

Zutaten

  • 180 g Rinderhack (unter 10 Prozent Fett)
  • 500 g Zucchini
  • 250 g Champignon
  • 2-3 Tomaten
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-4 Eiweiß
  • Salz, Pfeffer und Olivenöl

 

Zubereitung

Zuerst Zucchini, Champignons, Zwiebeln und Knoblauchzehe klein schneiden. Natürlich kann dies jeder nach Belieben machen. Zunächst Gemüse beiseite stellen und in einer Pfanne ein wenig Olivenöl erhitzen (zirka 1 Eßlöffel). Wenn sich das Olivenöl ein wenig in der Pfanne kräuselt, ist es heiß genug. Dann das Rinderhack zugeben und mit hoher Hitze anbraten. Immer wieder mit einem stabilen Pfannenwender das Rinderhack dabei zerkleinern und umrühren. Zum Schluss zirka 2-4 Eiweiß (je nach Geschmack) unter die gebräunte Rinderhackmasse geben und ein paar Mal umrühren. Das erhöht den Eiweißgehalt der Mahlzeit. Wer kein Eiweiß dazu gibt, verschlechtert in keinem Fall den Geschmack dieses Gerichts. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Deckel auf Pfanne und beiseite stellen.

Nun in einer hohen Pfanne, am besten in einem Wok, einen Esslöffel Olivenöl erhitzen und Zucchini dazugeben und leicht andünsten. Dann Tomaten, Zwiebeln, Knoblauchzehe und zum Schluss die Champignons in die Pfanne. Mit Salz, Pfeffer und eventuell mit Kräutern würzen. Alles nochmal dünsten und dann mit dem Rinderhackfleisch vermischen – fertig.

 

Hier gibt es das Video zum Rezept:

http://www.youtube.com/watch?v=1rDKUGcuUz4

Mrz 17

Schul-Catering – so wichtig, wie noch nie!

Schulessen

Von den Schulkindern werden grundsätzlich hohe Leistungen gefordert und Ganztagsschulen rücken immer mehr in den Fokus. In den Kantinen wird aber immer mehr Wert auf gutes und gesundes Essen gelegt. Eltern sind gerne bereit, hierfür ein wenig mehr zu bezahlen. Immer öfter wechseln die Kommunen ihre Caterer, da sie mit dem bisherigen Angebot nicht so zufrieden waren. Dass Kinder nicht nur an Pommes und fettigen Burgern interessiert sind, zeigt sich immer öfter.

 

Brain-Food macht Kinder leistungsfähiger

Einige Studien haben es bereits bewiesen – mit einem gesunden und ausgewogenen Essen sind die Kinder viel leistungsfähiger. Während ein richtiges Fast-Food Essen für Müdigkeit und eine schlechte Konzentration gesorgt hat, waren die Kinder mit einem ausgewogenen und leichten Essen viel leistungsfähiger. Eine große Überraschung – den Kindern schmeckte sogar die neue Variante eines Mittagessens.

Behörden und Universitäten suchen das Cateringunternehmen jetzt nach anderen Kriterien aus:

  • Frische Zutaten
  • Obst und Gemüse aus regionalem Anbau
  • Alles wird frisch gekocht
  • Zubereitung ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe
  • Des Öfteren Bio-Produkte

 

Mehr Ansprüche an das Cateringunternehmen

In vielen Bundesländern setzt auch die Politik ein Zeichen und sorgt dafür, dass andere Maßstäbe gelten. In Sachen Schulessen soll es nun einen richtigen Neuanfang geben. Darum ist in Zukunft nicht mehr rein der Preis ausschlaggebend für den Zuschlag an den Caterer. Vielmehr wird das Angebot des Unternehmens sehr genau betrachtet und vor allem die Qualität beurteilt. Teilweise werden sogar Essensausschüsse gegründet, die ständig die Qualität der Essensausgabe kontrollieren sollen.

Um sich ein korrektes Bild von der Arbeitsweise der jeweiligen Caterer machen zu können, werden diejenigen, die in die engere Auswahl fallen, zu einem Probeessen eingeladen. In Zukunft soll nicht mehr die Katze im Sack gekauft werden.

 

Eine große Auswahl an Caterern finden Sie auch auf: 

http://www.cateringvergleich.de/alle-catering.php

 

Warum ist gesundes Essen für Kinder wichtig?

Von klein auf müssen Kinder an eine gesunde Ernährung herangeführt werden. Diese Aufgabe liegt natürlich in erster Linie an den Eltern. Jedes Kind möchte sich gerne und viel bewegen. Dazu braucht es jede Menge Energie, die es mit einer ausgewogenen Ernährung erhält. Durch genügend Bewegung wird das natürliche Hunger- und Sättigungsgefühl geregelt. Nimmt ein Kind zu viel Nahrung zu sich, vor allem fettreiche Speisen, wird das Kind träge, bewegt sich weniger und nimmt automatisch zu.

Spätestens wenn das Kind eine Kindertagesstätte oder eine Schule besucht, liegt die Verantwortung für eine gesunde Ernährung nicht nur mehr alleine bei den Eltern, sondern auch bei den Erziehern und allen anderen Verantwortlichen.

 

Das sollten Cateringunternehmen auf dem Speiseplan haben

  • Frisches Obst und Gemüse (liefert viele Mineral- und Ballaststoffe und Vitamine)
  • Reis
  • Nudeln
  • Kartoffeln
  • Müsli mit Vollkornflocken und Nüssen
  • Brot (vorwiegend Vollkorn)
  • Tierische Produkte, wie Fisch, Fleisch, Wurst, Milch- und Milchprodukte, Käse, Eier (Lieferant für Zink, Eiweiß, Calcium, Eisen und Jod – gesundes Wachstum der Knochen und Zähne) – in Maßen, aber regelmäßig
  • Rohkost
  • Salat

 

Viel trinken ist gesund

Genauso einen hohen Stellenwert haben die Getränke, die ein Kind zu sich nimmt. Vor allem sollten Kinder viel trinken, das hält sie frisch und voller Energie. Zwischen vier und sieben Jahren sollten Kinder einen Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, es darf auch mehr sein. Besonders wenn sie viel Sport treiben oder an heißen Tagen.

Obwohl Kinder natürlich gesüßte Getränke, wie Coca Cola oder andere Limos lieben, sind sie keine geeignete Alternative für den täglichen Flüssigkeitsbedarf. Nachfolgende Getränke sind dazu bestens geeignet

  • Mineralwasser (still oder sanft)
  • Früchtetees (ohne Zucker)
  • Kräutertees (ohne Zucker)
  • Fruchtsäfte

 

Kräutertees stehen meist nicht hoch im Kurs bei Kindern, jedoch eine Teesorte könnte es sogar schaffen – der Rooibostee. Er wird in Südafrika geerntet und hat einen natürlichen, leicht honigartigen Geschmack. Am besten schmeckt er natürlich in loser Form, denn hier sind alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Noch ein Vorteil, der den Rooibos Tee zu einem hervorragenden Kindergetränk macht, ist die Tatsache, dass er keinerlei Koffein oder Gerbstoffe enthält. Die Südafrikaner flößen schon ihren Babys den schmackhaften Rooibos-Tee ein.

Fruchtsäfte, je nach Sorte, sind oft sehr dickflüssig und manchmal kein richtiger Durstlöscher. Richtig gut schmecken sie allerdings, wenn sie mit zwei Drittel Wasser verdünnt werden. Damit ist das Getränk gesund und gleichzeitig erfrischend.

 

Den richtigen Caterer finden

Schulen und Behörden, die noch auf der Suche sind nach einem Cateringunternehmen, das gesundes Essen für die Kinder liefern kann, sollten auf die Website www.cateringvergleich.de klicken. Hier sind alle Caterer in den Großstädten und der Umgebung gelistet. Mit einem Klick auf den Anbieter sind stichpunkthaltig alle wichtigen Details ersichtlich und noch eine kurze Beschreibung des Unternehmens.

Mrz 14

Fast Food vs. Brain Food

Fast-Food-vs-Brain-Food

Macht gesundes Essen unsere Kinder schlauer? Dies sollte ein Test beweisen. Dazu bekamen Kinder der 6. Klasse an einem Tag ein Fast-Food-Essen und an dem anderen Tag ein gesundes Essen, dem so genannten Brain Food. Der erste Tag war gewöhnlich ein Freudentag für die Kinder, denn es wurden Hamburger, Pommes und Limonade aufgetischt. Anschließend war 45 Minuten Pause.

Dann mussten die Kinder einen Gedächtnis- und einen Konzentrationstest absolvieren. Die Tests wurden vom Zentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Uni Ulm zur Verfügung gestellt. Die Kinder waren nach kurzer Zeit ziemlich erschöpft, manche konnten die Tests sogar nicht mehr beenden. Am zweiten Tag kochte Dr. Hoppe eine gesunde und leichte Mahlzeit. Als Bio-Menü erhielten die Kinder Möhrensalat, Gemüsestäbchen mit Dipp, Hähnchen mit Couscous, Vollkorn-Lasagne, frisch gepressten Orangensaft und einen Obstsalat.

Diese gesunden Zutaten schmeckten den Kindern übrigens hervorragend und sie konnten sogar mehr essen als am Vortag. Wieder nach 45 Minuten Pause mussten die Kinder erneut ihre Gedächtnisleitung und dann ihre Konzentration unter Beweis stellen. Als ersten Eindruck konnte der Lehrer mehr Konzentration bei den Kindern feststellen. Doch erst die Auswertung würde zeigen, inwieweit das Essen einen Einfluss auf die Leistung der Kinder hatte. Das Ergebnis war eindeutig – das Brain Food zeigte eine deutlichere Steigerung in der Konzentration und in der Gedächtnisleistung.

 

Gutes und Gesundes Catering finden Sie auf http://www.cateringvergleich.de/

 

Das Video zu dem Thema:

http://www.youtube.com/watch?v=FA5oauq-M2U

Mrz 10

Ein Catering für die Taufe

Kommt ein neuer Erdenbürger auf die Welt, wird er meist nach sechs oder acht Wochen getauft. Dies ist für die Eltern immer ein ganz besonderes Erlebnis, das sie selbstverständlich mit allen Verwandten und Freunden feiern wollen. Doch wo sollte am besten diese Feier stattfinden?

Besonders junge Mütter, die ihr erstes Kind zur Welt gebracht haben, sind vollauf beschäftigt mit dem kleinen Baby. Der Alltag ist mit so vielem Neuem vollgepackt, dass oftmals der Haushalt ein wenig vernachlässigt wird. Wenn die Tauffeier zuhause stattfinden soll, ist die Organisation purer Stress, auch wenn der jungen Mutter geholfen wird. Doch zuhause ist es meist am gemütlichsten, das Baby hat seine gewohnte Wiege zum Schlafen und die Gäste fühlen sich auch meist in privater Atmosphäre am wohlsten.

 

Perfekt dekoriert

Der Komplettservice – Deko und Geschirr

Wer die komplette Tauffeier relaxt genießen möchte, dies gilt vor allem für die Eltern, sollte sich an ein Cateringunternehmen wenden. Heutzutage liefern diese Dienstleister nicht nur Speisen und Getränke, sondern noch viel mehr. Dies gehört heutzutage zum Geschäft, um konkurrenzfähig zu bleiben. Ein besonderes Augenmerk richten viele Caterer auf eine stimmungsvolle Dekoration, die sie ganz nach den Wünschen der Auftraggeber farblich gestalten. Für eine gelungene Taufdekoration können gebucht werden:

  • Tischdecken
  • Stoffservietten
  • Hussen für Stühle
  • Hussen für Bierbänke
  • Blumenschmuck
  • Tischkarten
  • Taufmandeln

Sollten noch die nötigen Stühle oder Tische fehlen, haben auch dafür die meisten Caterer einen bestmöglichen Ersatz. Sind etwas mehr Gäste eingeladen, ist oftmals das nötige Geschirr ebenfalls nicht vorhanden. Auch hier kann das komplett benötigte Geschirr beim Caterer bestellt werden. Dazu gehören:

  • Kaffeeservice
  • Tafelservice
  • Passendes Besteck
  • Passende Gläser

 

Warmhaltegeräte und Bedienung

Sind warme Speisen geplant, dann werden diese in speziell für die Gastronomie entwickelten Warmhaltegeräten untergebracht. Auf einem gesonderten Tisch werden Sie nun für die Gäste bereit gestellt. Entweder die Gäste nehmen sich ihre Portion selbst auf den Teller oder der Gastgeber bittet das Cateringunternehmen um ein oder mehrere Servicekräfte, die die Verteilung übernehmen. Sicherlich ist dies auch eine Sache des Preises und jeder kann es individuell regeln. In der Regel werden diese Einzelheiten in einem persönlichen Gespräch geklärt, denn das Cateringunternehmen sollte schon aus der näheren Umgebung gebucht werden. Manchmal bieten diese Firmen auch ein Pauschalangebot an oder das Bereitstellen der Servicekräfte ist im Preis inbegriffen. Einige stellen ihre Servicekräfte sogar kostenlos zur Verfügung, wenn ein Catering eine bestimmte Personenzahl erreicht hat.

 

Speisen

Die Auswahl der Speisen

Die meisten Cateringunternehmen haben ein breit gefächertes Angebot. Es gibt aber auch welche, die sich auf eine bestimmte Schiene spezialisiert haben. Für die warmen Speisen eignen sich oft herzhafte Gerichte, wie Braten oder verschiedene Fleischsorten. Dazu werden meist Knödel, verschiedene Nudelsorten oder Gemüsesorten, aber auch die Vielfalt der Kartoffeln gereicht. Als Vorspeise gibt es zum Beispiel alle nur erdenklichen Sorten von Suppen mit oder ohne Einlage.

Der Klassiker schlechthin ist das Buffet, das es sowohl mit warmen und auch mit kalten Speisen gibt. Während das warme Buffet manchmal doch eine Servicekraft erfordert, ist das kalte Buffet einfach für die Gastgeber, denn jeder kann sich nehmen was er will und vor allem wann er will. Wurde nicht alles auf den dafür vorgesehenen Tisch aufgetragen und wird Nachschub verlangt, müssen dies die jungen Eltern oder auch die Großeltern selber erledigen oder dies übernimmt eine Servicekraft des Cateringunternehmens.

Voll im Trend liegen derzeit die Fingerfoods. Hier kommen nicht nur die besten Leckereien auf den Tisch, sondern sie werden auch äußerst charmant in Szene gesetzt. Mit viel Phantasie und dem Gespür für geschmackliche Raffinessen werden diese kleinen Häppchen kunstvoll drapiert. Wenn nachmittags nach der Taufe zuerst Kuchen und Kaffee serviert werden, genügt es vielleicht vollkommen am Abend seinen Gästen diese kulinarischen kleinen Köstlichkeiten anzubieten.

 

Kellner für das Catering

Der Begrüßungstrunk

Bei solchen festlichen Anlässen, wie eine Taufe, erhalten zuerst die Gäste einen Begrüßungstrunk. Neben alkoholischen Getränken, wie Sekt oder Prosecco, sollten auch Getränke ohne Alkohol bereitstehen, für die Autofahrer und für die Kinder. Das Cateringunternehmen unterbreitet auch Vorschläge, mit welchen Zutaten der Sekt gemixt werden kann und welche Sorten von alkoholischen Getränken hier die beste Wahl sind.

 

Catering in der Nähe finden

Einfach und schnell wird ein Cateringunternehmen im Internet gesucht. Auf der Website cateringvergleich.de sind alle größeren Städte mit ihrem großen Angebot dieser Dienstleistungsbranche gelistet. Damit grenzt sich die Suche ziemlich ein und es ist schnell eine Auswahl getroffen.

 

Eine Auswahl von Caterern passend für die Taufe und andere Anlässe finden Sie auf: http://www.cateringvergleich.de/alle-catering.php

Mrz 05

In Sotschi glänzten nicht nur die Medaillen!

Logo_Sochi_2014

Der Nobel-Caterer Klaus Peter Kofler erfreut auch in Sotschi Prominente und Olympiasportler mit seinen wunderbaren Köstlichkeiten. Es ist nicht das übliche Catering, das der deutsche Unternehmer liefert und so gab es kurz nach Entzünden der Olympischen Flamme auch Lachs-Spieße und Lamb Chops. Zigtausend Kunden perfekt zu bedienen, ist eine Kunst von Kofler, denn nach seiner Meinung ist Catering in erster Linie Logistik.

 

Eine grandiose Karriere

Klaus Peter Kofler ist das, was als Multitalent bezeichnet wird. Als gelernter Konditor, studierte wenig später Wirtschaftswissenschaft und wandte sich danach dem professionellen Springreiten zu. Mit 27 Jahren stieg er in das Cateringgeschäft ein und konnte zunächst in Frankfurt große Erfolge feiern. Doch das blieb leider nicht so, denn sein Großprojekt Eurotower in Frankfurt scheiterte. Als Kämpfer geboren, ließ er sich jedoch davon nicht unterkriegen und feiert heute große Erfolge, die ihm Aufträge in Sotschi und der Fußball-WM in Brasilien einbrachten. Sein Unternehmen ist in der ganzen Bundesrepublik verstreut und Kofler liefert nicht nur bei großen Firmen-Events, sondern auch bei festlichen Anlässen im Bundeskanzleramt, wie dem Besuch der Queen.

 

Präzision wie in der Formel 1

Kreativ ist der Meister selber, nämlich dann wenn Kofler vorher die Gerichte austüftelt. Beginnen nun die Vorbereitungen für das entsprechende Catering, läuft alles nach geplanter Präzision ab. Jeder Teller sieht gleichmäßig und appetitlich aus und schmeckt auch gleich. Vielleicht ist das sein Erfolgsrezept.

 

Quelle:

http://www.faz.net/aktuell/lebensstil/essen-trinken/nobles-catering-1100-stueck-filet-eines-wie-das-andere-12792028.html

Mrz 01

Erstes Unterwasserhotel im Südchinesischen Meer in Planung

Underwaterworldresort_Concept

Zuerst war es nur ein Plan des deutschen Architekten Joachim Hauser, der nun doch höchstwahrscheinlich umgesetzt wird. Mitte des Jahres soll im Südchinesischen Meer das erste Unterwasserhotel der Welt entstehen. Sein neu gegründetes Unternehmen „Underwater World Resorts AG“ soll die Durchführung übernehmen. Eine chinesische Investorengruppe übernimmt die geschätzten Kosten von 180 Millionen Dollar.

 

Ein spektakuläres Projekt

In einer Tiefe von 14 Metern wird das Hotel aus Massivstahl verankert und soll 200 Gästen einen traumhaften Ausblick direkt in das Meer bieten. Die Restaurants und der Spa-Bereich befinden sich ebenfalls unterhalb des Wasserspiegels. Ganz ist dieses spektakuläre Hotel jedoch nicht im Meer versenkt, es ist auch von oben sichtbar. Dort sollen Shopping-Centers und Sonnendeck die Gäste ebenfalls verwöhnen.

Die komplette Planung und Ausführung liegt in deutscher Hand. Der Sachverständige Andreas Hallier ist für die technische Beratung zuständig und schon seit etlichen Jahren in dieses Projekt eingebunden. Die Unterwasserarbeiten übernehmen die Baltic Taucher aus Rostock und ebenso das Ingenieurbüro Neue Warnow Design aus Rostock ist maßgeblich an dieser Mammut-Aufgabe beteiligt.

Für die Gäste wird dies sicherlich ein einmaliges Erlebnis. Durch große Flächen an Acryl- und Plexiglas ist das Gefühl mitten im Meer zu stehen, sehr authentisch. Ein riesiges Aquarium bildet das Herzstück des Unterwasserhotels und wirkt gleichzeitig dem Auftrieb entgegen.

 

Quelle:

http://www.baltic-taucher.de/das-erste-unterwasserhotel-der-welt/

Alles zum Thema Catering & Essen unter: http://www.cateringvergleich.de/