Jan 02

Das Unternehmen Sky-Chefs liefert Küche für die ganze Welt

800px-LSG_Sky_Chefs_logo.svg

Fast jeder ist schon geflogen und erhält in der Regel hoch oben in den Lüften ein Essen. Kaum einer weiß jedoch wie viel Arbeit dahinter steckt und wie straff hier die Organisation sein muss. Weltmarktführer in diesem Catering-Bereich ist das Unternehmens Sky-Chefs, das eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Lufthansa AG ist. Vor zwei Jahren erreichte damit Sky-Chefs den dritten Platz in Deutschland in der Systemgastronomie. Zum Portfolio gehören ebenso neben dem Airline Catering, Bordverkauf, Dienstleistungen am Flughafen, Management des Bordservices und das Equipment und die Logistik für Bordservice.

 

In-flight-Service – alles Logistik und Organisation

Jährlich werden von Sky-Chefs zirka 460 Millionen Mahlzeiten serviert. Dabei wird viel Wert gelegt auf authentische Küche. Das heißt, dass Fluggäste immer die Mahlzeiten erhalten, die sie in ihrem Land gewohnt sind. Darum sind auch 151 einzelne Unternehmen auf der ganzen Welt verstreut, genauer gesagt in 52 Ländern. Für Flüge in Richtung Asien beschäftigt Sky-Chefs allein 12 japanische Köche. In Abständen von einem halben Jahr präsentiert Sky-Chefs den Airlines neue Menüs, die sich natürlich nach den Ansprüchen der Kunden richten. Ebenso können die Airlines Spezialgerichte bestellen. Sie werden nach den Anforderungen für Lactose Intoleranz, Diabetes oder für Überempfindlichkeit gegenüber Kohlehydraten zubereitet.

Doch auch in dieser Branche wird der Wettbewerb immer größer und damit steigt auch der Kostendruck bei Sky-Chefs, der eine neue strategische Ausrichtung des Unternehmens erfordert.

Quelle:

http://www.welt.de/reise/article122629386/Weltkueche-der-Sky-Chefs-im-24-Stunden-Rhythmus.html