Dez 20

Der neue Milliardendeal des US-Carterer Sysco

 

Sysco kauft US Foods

Sysco kauft US Foods

 

Bereits im Jahre 1969 wurde das US-amerikanische Cateringunternehmen Sysco von John F. Baugh gegründet. Seitdem ist die Firma ständig gewachsen und gehört heute zu den größten Nahrungsmittelproduzenten in den Vereinigten Staaten mit Sitz in Houston im Bundesstaat Texas. Rund 47.500 Mitarbeiter sind in diesem Konzern beschäftigt und der Umsatz beläuft sich auf mehreren Milliarden US-Dollar. Bisher beliefert der Konzern Sysco zirka 400.00 Kunden und deckt damit eine sehr große Bandbreite im Cateringbereich ab. Dazu gehören unter anderem Schnellrestaurants, Krankenhäuser, Colleges, Hotels, Restaurants, Ferienlager, Schulen und Universitäten.

 

Den Konkurrenten US-Foods gibt es nicht mehr

Der Deal schlug ein wie eine Bombe, zumindest an der Börse. Der US-Caterer-Gigant Sysco kauft nun seinen Konkurrenten US-Foods. Der Kaufpreis des bereits angeschlagenen Caterers US-Foods beläuft sich auf 3,5 Milliarden Dollar. Zudem übernimmt Sysco noch die Schulden seines Konkurrenten in Höhe von 4,7 Milliarden Dollar. Somit wäre es eine stattliche Kaufpreissumme von 8,2 Milliarden Dollar, was sich Sysco den Kauf seines Konkurrenten US-Foods kosten ließe. Doch die Verantwortlichen von Sysco äußerten sich sehr positiv zu diesem Deal und rechnen bereits im dritten Quartal des Jahres 2014 mit schwarzen Zahlen. Die Zahlung des größten Anteiles wird in Aktien geschehen, womit US-Foods-Aktionäre somit mit 13 Prozent am Unternehmen Sysco beteiligt wären. Es wird in Zukunft ein Jahresumsatz von 65 Milliarden Dollar erwartet. Kurzzeitig schossen die Aktien von Sysco nach der Bekanntgabe des Kaufes von US-Foods zeitweise bis 24 Prozent in die Höhe. Insgesamt konnte ein gutes Plus von 9,65 Prozent verzeichnet werden.

Quelle:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/milliardendeal-us-caterer-sysco-kauft-rivalen/9194136.html